Lugana Weißweine für Gardasee Urlauber

Urlaubsidyll Lugana

Bootsfahrt am Gardasee bei strahlendem Wetter
Urlaubsstimmung pur: mit dem Boot am Garadasee – und einem Glas Lugana

Es wird langsam Frühling, die Sonne hat bereits wärmende Kraft und die Mai-Feiertage stehen vor der Tür. Natürlich denkt man dabei gerne an ein verlängertes Wochenende in südlicheren Gefilden. Für viele steht dabei der Gardasee ganz oben auf der Liste. Die Region rund um diesen nord-italienischen See ist sowohl bei Sportlern, als auch bei Genussliebhabern gleichermaßen beliebt. Am südlichen See-Ufer habe ich einen wunderbaren Flecken Erde entdeckt. Etwas abseits des üblichen Touristenstroms genießt man hier nicht nur Italien-feeling pur, sondern auch knackig-frische und zugleich langlebige Weißweine – in Lugana.

Lugana Beschreibung von Luigi Veronelli
Lugana Beschreibung von Luigi Veronelli, Leitfigur der italienischen Gastronomie

Ich habe mich nicht verschrieben. Hier geht es nicht um die ähnlich klingende Schweizer Stadt samt See, sondern um das Weinbaugebiet Lugana, das sich zwischen Peschiera del Garda und Desenzano del Garda erstreckt. Der hier angebaute Weißwein trägt ebenfalls diesen Namen. Die meisten Weingüter haben ihre Tore für Besucher geöffnet und bieten Möglichkeiten für Verkostungen und natürlich auch zum Einkaufen. So hat man nämlich auch die Gelegenheit, die wahren Glanzstücke des Weinbaugebietes kennenzulernen. Während man den frischen, jugendlichen Lugana Stillwein (ca. 90% der Gesamtproduktion) mittlerweile in alle Welt exportiert, kann man Lugana Schaumwein, sowie die gereiften Lugana Weißweine nur vor Ort finden.

Auf den Geschmack gekommen?

Hier eine kleine Auswahl an Betrieben, die nicht nur ausgezeichnete Lugana-Weine produzieren, sondern auch traditionelle Speisen bzw. Nächtigungsmöglichkeiten anbieten:

Weingut F.lli Fraccaroli & Restaurant „Sapori in Cantina“.

Fratelli Fraccaroli im Weingarten mit ihrem Schatz, Lugana 1976
Fratelli Fraccaroli mit dem Hit der Reise: Lugana 1976

Gegründet 1912 wird das Weingut nun in 5. Generation geführt. Das Essen, ebenso wie die Weine sind jedem Besucher ans Herz zu legen. Am Weingut gibt es noch einen großen Rebbestand an 100 und 70 Jahre alten Weinstöcken. Diesen Tiefgang spürt man auch in den Weinen und deren Langlebigkeit ist sensationell. Wir probierten Lugana 1976. Eine Explosion an Frische, Mineralität und getrockneten Früchten. Ein unglaublich schönes Trinkerlebnis. Auch die aktuellen Jahrgänge überzeugen, zB „100 anni“ Lugana DOC 2010. Anlässlich des 100 Jahre Jubiläums des Weinguts gekeltert. Ausschließlich im Stahltank ausgebaut, reife, gelbe Frucht in Nase, ebenso am Gaumen, angenehm füllig und geschmeidig.

Cascina Maddalena und Agroturismo

Zaubert für Gruppen ab 20 Personen herrliche Menüs aus regionalen Lebensmitteln auf den Tisch. Die Spezialität des Hauses ist „Spiedo Bresciano“: über offenem Feuer gegrilltes Schweinefleisch. Die Familie Zordan versprüht wahre Gastfreundschaft, ist herzlich, sympathisch und voller Charme! Natürlich gibt es auch hier Lugana zu verkosten. Neben dem frisch-fruchtigen Schaumwein, kann ich den Lugana Casa Maddalena 2011 sehr empfehlen. Exotische Früchte und Wildkräuter in der Nase, am Gaumen füllig nach reifen Früchten. Genuss pur.

Cascina Le Preseglie

Am Weingut von Cristina Bordignon kann man nicht nur hervorragende Weine verkosten, sondern auch stilvoll nächtigen und auf Wunsch fernöstliche Entspannungstherapien genießen. Sanskrit ist übrigens die große Leidenschaft von Cristina, daher die etwas fremd klingenden Namen ihrer Weine. In der Weinbereitung wird auf ein besonderes Verfahren zurückgegriffen. Nach der Lese und vor dem Pressen werden die Trauben zuerst in einem „Jacuzzi“ mit Zitronensaft desinfiziert, dann gewaschen und getrocknet, ehe sie weiterverarbeitet werden. Nur 2 Betriebe in Italien arbeiten auf diese Weise. Diese Behandlung soll unerwünschte Bakterien abtöten und somit die Zugabe von Schwefel auf ein Minimum begrenzen. Das Resultat überzeugt. Neben dem Hamsa Lugana 2013 hat mich der Schaumwein Ishvara Brut Methodo Classico 2010 begeistert. Apfel und Marille am Gaumen, schöne Frische, gleichzeitig schöne Fülle am Gaumen. Mein schäumender Favorit!

Selva Capuzza

Flasche des Weinguts Selva Capuzza mit Weinmacher Luca Fromentini im HIntergrund
Luca Formentini mit seinem Lugana

Weingut, Restaurant und Unterkunft samt Trüffelhain in einem. Hier kann man im sonnigen und ruhigen Gastgarten die Seele baumeln lassen. Am besten mit einem Glas Menasasso, einem vollmundigen Lugana, der zu geringem Teil in Holz vergoren und gelagert wurde. Der Jahrgang 2011 betört mit eleganter Blütenaromatik und sehr feiner Struktur. Winzer Luca Formentini ist Präsident des Weinbauverbandes Lugana und setzt sich aktuell sehr dafür ein, dass der Rebbestand der Weinbauregion erhalten bleiben kann und nicht teilweise einer Hochgeschwindigkeitsbahntrasse weichen muss. Unterstützen auch Sie diese Petition.

Casina Feliciana

Agritourismo mit Wellnessbereich, Restaurant und Weinbau, vermittelt das Gefühl quasi mitten im Weingarten zu sein. Der Blick von der großzügigen Terrasse, die herrlichen Fischgerichte, dazu ein Glas Lugana aus eigener Produktion – hier lässt es sich länger aushalten. Und sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, bietet der hauseigene Wellnessbereich die ideale Ergänzung.

 

Wer noch nicht genug hat

Für alle Wein-Freaks unter den Lesern, hier noch einige Tipps für Weingüter bzw. deren Weine, die Sie nicht verpassen sollten:

Weingüter

Perla del Garda

Eines jener Weingüter die voll und ganz auf Turbiana, die Rebsorte für Lugana setzen. Vor 4 Jahren wurde Cabernet Franc durch Turbiana ersetzt und mittlerweile sind 90% der Gesamtproduktion Lugana DOC. Eine Besonderheit hier ist der Schaumwein, der ausschließlich in Magnums abgefüllt wird. Herrlich frischer Winzer-Sekt-Stil mit Eleganz und Steinfruchtaromen. Bei solchen Schaumweinen, muss man nicht in die nahen Gebiete Prosecco oder Franciacorta ausweichen!

Le Morette

Lugana im Glas, mitten im Weingarten mit dem Weingut im Hintergrund
Lugana-Weine im Lugana-Weingarten verkosten

Dieser Betrieb ist nicht nur Weingut, sondern auch zugleich eine der führenden Rebschulen der Region. Das besondere an der Region Lugana ist nämlich, dass hier auch das Rebmaterial selbst gezüchtet wird, das für den Weinanbau notwendig ist – eine Besonderheit in Italien!
Lugana Benedictus 2013: zu einem kleinen Prozentsatz in Holz vergoren, gibt das dem Weine eine verführerische Vollmundigkeit mit kräftigen Tanninen und knackiger Säure. Am Gaumen tropische Früchte und ein Abgang, der Lust auf mehr macht.

Ca‘ dei Frati

Der größte Produzent von Lugana hat diesen Weinstil weltweit bekannt gemacht und durch konstante Qualität viele Anhänger gefunden. Es werden ausschließlich Trauben verwendet die von den rund 200ha selbst bewirtschafteten Weingärten stammen.
Der Verkaufsschlager des Weinguts, „I Frati“, von dem ca. 1,2 Mio Flaschen pro Jahr erzeugt werden, hat mit einer unglaublichen Lagerfähigkeit beeindruckt. Der Jahrgang 2007 zum Beispiel zeigt sich wunderbar gereift, mit dezenten Reifetönen in der Nase. Am Gaumen weich, mit schöner Säure mit einem touch gerösteter Nüsse.

Weine

Zenato, Lugana Riserva Sergio Zenato DOC 2011

Eine Flasche des beeindruckenden Lugana Riserva Sergio Zenato DOC 2011
Lugana Riserva Sergio Zenato DOC

Schon bei den ersten Lugana Verkostungen überzeugte der Jahrgang 2010 dieses Weines. 6 Monate im Holzfass gereift betört dieser Lugana Riserva mit einer Geschmacksvielfalt, die von Blüten und leichten Honignoten in der Nase, bis hin zu Marille, Haselnüssen und Nougat reicht. Dabei schmeichlerisch weich mit lebendiger Säure. Großartig!

Valetti, Lugana DOC 2013

Das perfekte Beispiel für einen frischen, knackigen Lugana. Am Gaumen der Anklang von getrockneten Kräutern, gepaart mit dezenter Steinobstfrucht. Exzellentes Preis-Leistungsverhältnis.

Paolo Pasini, Lugana 2006

Es zahlt sich aus Lugana einige Jahre im Keller reifen zu lassen. Dieser Wein ist das perfekte Beispiel dafür. Noch immer jugendlich und frisch, Lebendige Apfelfrucht in der Nase und Kräuter im Abgang. Ein echtes Geschmackserlebnis.

Aussicht auf Lugana-Weingärten un den Gardasee
Aussicht auf Lugana-Weingärten un den Gardasee

Die Fakten

– Rebsorte: Turbiana
– Weinbaufläche: 1200 ha (steigend), Ost-West-Erstreckung: 9km, Nord-Süd: 15km
– Jahresproduktion 2013: ca. 12 Mio. Flaschen
– Anzahl der Weingüter: ca. 100
– Besonderheit: alle Weingüter privat geführt, Genossenschaften füllen nur ab
– 75% Exportanteil, 25% Vertrieb in Italien
– HIer wird auch herrliches Olivenöl produziert, zB Azienda Agricola e Frantoio Montecroce

 

Auf Wiedersehen in Lugana am Gardasee!

Rundgang in der Ölpresse Montecroce bei Olivenblüte
Olivenblüte im Olivenhain von Montecroce
Be Sociable, Share!
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera